Sie sind hier:   Startseite > Berichte > Berichte 2019 > 12. SWE-Halbmarathon

12. SWE-Halbmarathon

Im August finden traditionell wenig Laufwettkämpfe statt und  so machte sich Jürgen Maurer bis ins Badische auf, um zum ersten Mal in Ettlingen am dortigen Halbmarathon teilzunehmen.
Der erste Blick auf die Höhenzüge des Nordschwarzwaldes ließ ihn bereits ahnen, dass er mit seiner Erwartung einer flachen Strecke in der Rheinebene wohl falsch lag. Der Kurs hatte dann auch  450 Höhenmeter und ein anspruchsvolles Profil.
Beim späten Start um 17 Uhr war es mit 27 Grad doch noch recht warm. Die ersten beiden Kilometer führten die Teilnehmer dann durch den Stadtpark von Ettlingen, das frühere Landesgartenschaugelände und danach ging es in den schattigen Wald, wo einige Anstiege, der steilste mit 11% Steigung, auf die Läufer warteten. Kurz nach der Hälfte der Strecke erreichte man den höchsten Punkt und hatte die meisten Höhenmeter geschafft. Belohnt wurde man dort oben mit einer beeindruckenden Weitsicht in den Nordschwarzwald. Bald ging es dann in einigen Wellen fast nur noch bergab, bevor man wieder durch den Stadtpark ins Ziel einlief. Auf den letzen Kilometern konnte Jürgen nochmals beschleunigen und zahlreiche Läufer überholen. Als 73. der über 400 männlichen Starter kam er mit einer Zeit von 1:42:13 Std. ins Ziel. Mit diesem Ergebnis belegte er Platz 12 in seiner Altersklasse M45 und war damit sehr zufrieden.

Das Neueste aus dem Lauftreff


Mit Beschluss vom 9. Juni 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die Änderungen treten am Mittwoch, den 10. Juni 2020, bzw. am Montag, den 15. Juni 2020, in Kraft.

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist künftig in einer Gruppe mit Angehörigen von bis zu zwei Haushalten oder bis zu zehn Personen gestattet. So dürfen Lauftreffs seit dem 10. Juni 2020 wieder mit bis zu zehn Personen im öffentlichen Raum stattfinden.